Zum Hauptinhalt springen

Prof. Rasso Steinmann spricht auf der Building Life DIGITAL 2022

In seinem Impulsvortrag "BIM und IFC: Eine Erfolgsgeschichte - auch made in Germany." spricht Prof. Rasso Steinmann über die nächsten Ziele von IFC, zu Open BIM und warum IFC nur im Schulterschluss zwischen Technik und Anwendern funktionieren kann.

Prof. Rasso Steinmann ist eine Instanz in der digitalen Transformation des Bauwesens. Untrennbar ist sein Name mit IFC verbunden. Denn der Vorsitzende vom buildingSMART e.V. war von Anfang an dabei – auch als BIM nach Deutschland kam.

Rasso Steinmann ist Professor für Bauinformatik an der Fakultät Bauingenieurwesen der Hochschule München. Im Laufe seiner 27-jährigen Tätigkeit als Hochschullehrer rückte BIM immer mehr in den Fokus seiner Lehre. Seit Beginn engagiert er sich bei buildingSMART. Er leitete über 20 Jahre die Gruppe der Softwarehäuser, die IFC implementieren, und baute gemeinsam mit Partnern das Software-Zertifizierungssystem von buildingSMART auf. Heute ist er Vorstandsvorsitzender von buildingSMART-Deutschland und Deputy Chairman von buildingSMART International. Beim VDI leitet er den Fachausschuss BIM (früher VDI Koordinierungskreis BIM), der die nationale BIM-Richtlinienreihe VDI 2552 entwickelt. Das Thema vertritt er auch im Vorstand der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik. In dieser Rolle ist er auch Mitglied des Fachbereichs BIM beim DIN und von dort Abgeordneter im CEN/TC 442 BIM.

Im Exklusivinterview mit Ralf Golinski, dem Chefredakteur der Fachzeitschrift Build-Ing., gibt Prof. Rasso Steinmann einen Einblick in die Geschichte von IFC und BIM. Lesen Sie hier das komplette Interview.

Building Life DIGITAL 2022

Die Building Life DIGITAL 2022 ist der Online-Kongress für BIM-Praktiker. Sie findet am 20. September im Rahmen der BIM-Tage Deutschland (16. und 19./20.09.2022) statt und wird als Digital-Event aus dem Berliner Verlagshaus der Huss-Medien GmbH live per Video-Stream übertragen.

Alle Vorträge werden mitgeschnitten und stehen registrierten Teilnehmer*innen für sechs Monate nach der Veranstaltung als Aufzeichnungen zur Verfügung.

Foto: privat

Diesen Artikel teilen
Anzeige
Gratis Probeheft bestellen!