Zum Hauptinhalt springen

Neues Modul „Disposition“

Das neue Modul im Smart Asset Manager (SAM) von syniotec soll für eine optimierte Transportverwaltung und eine vollumfängliche, digitale Disposition sorgen, teilt syniotec mit.

„Disposition“ ist ein zusätzliches Modul, das sich nahtlos in die SAM-Software für Bauunternehmen integriert, verspricht syniotec. Im Kern gehe es darum, eine klare Übersicht und Verwaltung für alle rund um den Transport involvierten Akteure zu schaffen, so das Softwareunternehmen.

Übersicht und Verwaltung von Transporten

In dem extra geschaffenen Bereich können sowohl langfristige als auch tagesaktuelle Planungen durchgeführt werden, um auf verschiedenste Anfragen und Planungen flexibel reagieren zu können. Gleichzeitig sind die zentralen Informationen für alle beteiligten Personen jederzeit auffindbar, sodass eine zentrale Grundlage geschaffen wird. Disponenten finden hier alle relevanten Informationen für die Transportorganisation. Von einer projektunabhängigen Übersicht über zu organisierende Transporte bis hin zur Statusverfolgung bietet das Modul eine ganzheitliche Lösung für die effiziente Transportplanung.

Automatisierung und Flexibilität

Die Hauptkomponenten des Moduls umfassen eine Übersicht über zu organisierende Transportbuchungen sowie eine kalendarische Ansicht aller Transporte. Farbcodierte Markierungen erleichtern die Erkennung des aktuellen Statuses, während zusätzliche Informationen jederzeit verfügbar sind. Die Transportorganisation kann nach individuellen Nutzungsverhalten organisiert werden, sei es durch direkte Buchung oder vorausschauende Planung.

Nutzer haben die Möglichkeit, alle Geräte & Maschinen einer Baustelle für eine Projektumsetzung zu planen. Dies ermöglicht eine gesammelte Transportplanung. Einzeltransporte können kombiniert und einem ausführenden Akteur als Transportauftrag zugewiesen werden. Per Drag-and-Drop werden Transportanfragen mit wenigen Klicks geplant und die Aufträge entsprechend vergeben.

Verbesserte Kommunikation mit Fahrern und Spediteuren

Sowohl interne Fahrer als auch externe Spediteure können in dem Dispositionstool für Bauunternehmen beauftragt und benachrichtigt werden. Diese Weiterentwicklung schafft eine verbesserte Kommunikationsgrundlage und ermöglicht eine präzise und transparente Transportkoordination.

Fahrer erhalten Benachrichtigungen über Transportanfragen und können diese direkt in der App bearbeiten. Die Möglichkeit, einen Transport zu starten und zu beenden, schafft Transparenz und aktualisierte Planungsinformationen für Disponenten.

Automatisierter Transportstart mittels Geofences

Ein weiteres Merkmal von „Disposition“ ist die Möglichkeit zur automatischen Start des Transports mittels Geofences. In einem übersichtlichen Transportprofil sind alle Informationen wie geplanter Zeitraum, Fahrer, die Fracht und der Streckenverlauf einsehbar. Durch setzen des Geofences wird der Transport automatisch bei Verlassen des entsprechenden Bereichs gestartet. Manuelles Verwalten bleibt natürlich trotzdem jederzeit möglich.

Selbstständige Transporteur-Erstellung

Ein weiteres Merkmal ist die Möglichkeit für Nutzer mit entsprechender Berechtigung, sowohl interne Fahrer als auch externe Transporteure mit einem eigenen Profil anzulegen. In dem Profil sind Daten wie Berechtigungen, Kontaktinformationen, Rahmenverträge mit Speditionen, eine Historie vergangener Transporte und weitere Daten übersichtlich einsehbar. Dieses Profil ermöglicht es, Transporteure effektiv zu verwalten.

Zukunft der Transportorganisation

Das Modul „Disposition“ in SAM von syniotec bringe eine Revolution in der Transportorganisation für Bauunternehmen, ist das Softwareunternehmen überzeugt. Durch automatisierte Kommunikation, individuelle Planungsoptionen und eine umfassende Übersicht ermögliche es eine effiziente und flexible Logistik auf Baustellen. Die nahtlose Integration in die SAM-Plattform mache es, laut syniotec, zu einer unverzichtbaren Lösung für Unternehmen, die sich auf präzise Disposition verlassen.

Smart Asset Manager (SAM) und Disposition auf dem Tablet. Foto: syniotec GmbH

Themen
Diesen Artikel teilen
Anzeige