Zum Hauptinhalt springen

BIM-basierte VR-Innovation

Die Formitas AG hat einen $50.000 Epic MegaGrant von Epic Games für die Entwicklung des innovativen Tools „BCF-Communicator” erhalten.

Das BCF-Communications-Plug-in schließt den kommunikativen Kreis in digitalen Planungs- und Bauprojekten, indem Erkenntnisse aus Echtzeit-Begehungen schon ab einem frühen Stadium in den BIM-Planungsprozess einfließen. Es ist gleichzeitig ein elementarer Bestandteil des webbasierten Formitas IFC-Viewers, der gerade aufbauend auf dem Plug-in entwickelt wird, um die Kommunikation zwischen den Projekt-beteiligten noch nahtloser zu gestalten.

Das Ziel ist die Übertragung der Logik eines BIM-Projekts auf die grafischen Fähigkeiten einer AEC-Echtzeit-Visualisierung, angetrieben von Epic’s Unreal Engine. Der Epic MegaGrant unterstützt Formitas in der weiteren Arbeit an diesen Konzepten hin zu einer Plug-in-Standardisierung und besseren Verfügbarkeit beider Tools.

Nutzerkreis erweitern

Formitas plant die Veröffentlichung einer Beta-Version des BCF-Plug-ins. Die dahinterliegende Absicht ist, das Plug-in unabhängig von anderem Content zugänglich zu machen und in dem Zusammenhang den BCF-Workflow auszubauen – von traditionellen BIM-Workflows hin zu TwinMotion und später dann Unreal Engine. Der Epic MegaGrant wird das Unternehmen darin unterstützen, die Zielgruppe zu erweitern und eine einwandfreie Integration pro Plattform zu garantieren, wie auch die Kommunikationsknoten zu verstärken sowie den Authentifizierungsprozess und den Austausch mit BCF-Servern zu vereinfachen.

Das BCF-Communications-Plug-in verhilft Projektbeteiligten, aus in Unreal Engine erstellten digitalen Zwillingen zurück ins Projekt zu kommunizieren, und das über einen buildingSMART-zertifizierten Standard. So wird eine stabile Verbindung hergestellt. Nach bisherigem Stand wird diese Verbindung getrennt, sobald ein BIM-Projekt von einer Autorensoftware in Unreal, oder zukünftig TwinMotion, überführt wird. Das Plug-in besteht aus zwei Elementen: 1. Eine BCF-API-Verbindung kommuniziert mit BCF-Servern durch innovative Netzknotenpunkte und Funktionen, welche Anfragen an und Antworten vom Server verarbeiten. 2. Ein standardisierter BCF-XML-Ansatz ermöglicht Usern den Import und Export der dateibasierten Version dieses Standards.

Projekt auf verständlichere Art und Weise darstellen

Der IFC-Viewer erweitert die Leistungsfähigkeit von Standard-IFC-Viewern, sodass diese nicht nur IFC-Projektinformation anzeigen, sondern sie mit hilfreichen Tools kombinieren, wie Sonnensimulation, verschiedenen Navigationsmodi und weiteren Optionen. Der maßgebliche Unterschied besteht darin, dass von überall per Pixelstreaming auf den Viewer zugegriffen und das Modell ständig aktualisiert werden kann – nicht nur die IFC, sondern auch das ARC-Viz-Styling, welches angewendet wird, um das Projekt auf verständlichere Art und Weise darzustellen.

Das BIM Collaboration Format (BCF) ist ein Standard im digitalen Planen und Bauen, um in einem BIM-Projekt über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes hinweg Issues und Informationen (Kommentare) auszutauschen. Mit der Steigerung von Unreals Leistungsfähigkeit durch omnidirektionale Verfügbarkeit wachsen auch die Auswirkungen auf das digitale Planen und Bauen und Unreal wird ein zunehmend wichtiges Werkzeug für die direkte Projektkommunikation, die auf digitalen Zwillingen basiert. Im Moment besteht jedoch eine Lücke zwischen den präzise definierten, wertvollen Einblicken, die eine Echtzeit-Begehung der Projektvisualisierung bietet und der Möglichkeit, diese korrekt an die relevanten Beteiligten zurückzuspielen. Informationen werden selten effizient dokumentiert und gehen so verloren. Die von Formitas entwickelten Tools nutzen die Option der objektbasierten Kommunikation in einem BIM-Modell, und innerhalb des BCF-Formats, als Ausgangspunkt, mit dem Ausblick, BCF-Dateien nativ verarbeiten zu können.

Die beiden Tools im Demo-Video gibt es auf dem Formitas Youtube-Channel.

Bild: Formitas AG

Diesen Artikel teilen
Anzeige
Gratis Probeheft bestellen!