Zum Hauptinhalt springen

1. BIM.Ruhr-Konferenz virtuell

Die BIM.Ruhr Projektpartner laden ein zur 1. BIM.Ruhr-Konferenz "Schritt für Schritt zur Arbeit mit BIM - Öffentliche Verwaltung trifft Wissenschaft und Bauwirtschaft" am 8. März 2022.

BIM.Ruhr versteht sich als Innovationsnetzwerk für Building Information Modeling in der Region Ruhr. Das Projekt befasst sich – wissenschaftlich fundiert – mit der Umsetzung der BIM-Methode und bringt Akteure aus der Bauwirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammen. Um den verschiedenen Fragestellungen gerecht zu werden, ist das Projekt in drei Teilprojekte gegliedert. Zwischen den Verantwortlichen der jeweiligen Teilprojekte, zu denen neben den Städten Bochum und Herne, dem Kreis Recklinghausen auch die Hochschule Bochum und die Universität Duisburg-Essen gehören, besteht eine strategische Partnerschaft.

Im Rahmen der 1. BIM.Ruhr-Konferenz (virtuell): "Schritt für Schritt zur Arbeit mit BIM: Öffentliche Verwaltung trifft Wissenschaft und Bauwirtschaft" möchte BIM.Ruhr einzelne Aspekte zum Building Information Modeling beleuchten und zusätzliche Impulse im Bereich BIM an das Innovationsnetzwerk geben.

Referentinnen und Referenten:

  • Marc Flören, Co-Founder und Managing Director, pointreef
  • Winona Grimsehl-Schmitz, Fachbereich Tiefbau und Verkehr, Stadt Herne
  • Elena Straßenmeyer, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Baubetrieb und Baumanagement der Universität Duisburg-Essen

Zielgruppe:

BIM-interessierte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung unabhängig von Wissens- oder Erfahrungsstand

Themenschwerpunkte:

  • Ein Jahr nach der Auftaktveranstaltung: Was ist im Projekt BIM.Ruhr passiert?
  • Erfahrungen mit BIM im Bestand aus der freien Wirtschaft (in Zusammenarbeit mit öffentlichen Verwaltungen)
  • Praxisbericht zur Ausschreibung von Bauvorhaben mit BIM aus kommunaler Perspektive
  • Diskussion zu häufigen Herausforderungen bei den ersten Schritten mit BIM

Was erwartet die Teilnehmer?

  •  Spannende Einblicke zum Stand des Projektes BIM.Ruhr
  •  Informative Berichte über Erfahrungen mit BIM im Bestand aus der freien Wirtschaft in Zusammenarbeit mit öffentlichen Verwaltungen
  •  Eine interessante Präsentation zur Ausschreibung von Bauvorhaben mit BIM aus kommunaler Perspektive

Im anschließenden gemeinsamen Austausch zu den häufigsten Herausforderungen bei den ersten Schritten mit BIM haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich aktiv zu engagieren, inspirierende Gespräche zu führen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei.

Mehr zum Veranstaltungsprogramm und zur Anmeldung der 1. BIM.Ruhr Konferenz finden Sie auf den Webseiten von BIM.Ruhr.

 

 

Bild: istockphoto.com/Funtap

Diesen Artikel teilen
Anzeige
Gratis Probeheft bestellen!