Zum Hauptinhalt springen
05.04.2022 | Hagen Schmidt-Bleker, Max Weber

Schlitz- und Durchbruchsplanung transparent

Von der Black-Box zum transparenten Workflow: Ein Erfahrungsbericht über die Notwendigkeit, die Abstimmung und den Freigabeprozess mit einem sicheren und effizienten Workflow zu unterstützen – insbesondere bei Open-BIM-Projekten.

Die in der Bauplanung vorgesehenen Schlitze und Durchbrüche (SuD) haben in ihrer größten Ausprägung maßgebliche Auswirkungen auf Entwurf und Genehmigung. So ist die Koordination der Durchbrüche im Rohbau Voraussetzung für die Statik und die Schalplanerstellung. Der klassische SuD-Freigabeprozess erfolgt in 2D über Planstände und Änderungswolken. Die Haustechnik (TGA) stellt die Durchbruchanforderungen, die Tragwerksplanung (TWP) bewertet diese auf statische Relevanz, und der Architekt (ARC) gibt die Durchbrüche schlussendlich frei. Weshalb diese Form der Entscheidungs-Dokumentation – und der gesamte SuD-Abstimmungs- und Freigabeprozess – insbesondere bei Open-BIM-Projekten eines sichereren und effizienteren Workflows bedürfen, soll dieser Erfahrungsbericht demonstrieren.


Premium - Inhalt für Newsletter-Abonnenten


Lieber Leser, dieser Artikel ist exklusiv für einen Zeitraum nur für Newsletter-Abonnenten lesbar. Falls Sie bereits unseren Newsletter abonniert haben, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung ein. Sollten Sie noch nicht unser Newsletter-Abonnement besitzen, können Sie dieses im nachfolgendem Formular anfordern.

  Ich möchte Abonnent werden



*Mit Sternchen markierte Felder sind pflicht
© FAY Projects GmbH
Formitas AG aus dem Projekt CANNION – NeckarPark für caspar.: Projekt-Visualisierung,
Autoren

Dipl.-Ing. Hagen Schmidt-Bleker erkannte bereits während seines Architekturstudiums das Potenzial dreidimensioneller Planung und war einer der Pionier Anwender von BIM-Programmen und Initiator verschiedener Pilotprojekte, die sich erstmals der BIM-Methodik in Deutschland bedienten. 1999 gründete er die Firma Formitas, ein heute führendes Unternehmen für die Digitalisierung der Baubranche. Seit 2020 ist er Honorarprofessor im Fachbereich Architektur an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn. formitas.de


Max Weber (M. Sc. Architektur RWTH Aachen) ist seit 2016 BIM-Manager bei der Formitas AG in Köln. Er baute den Servicebereich Virtual & Augmented Reality bei der Formitas mit auf und ist, neben seiner Funktion im BIM-Management, auch heute noch in diesem Feld tätig. Zudem vertiefte er das Thema Fabrikplanung
mit Building Information Modeling und ist Spezialist für ArchiCAD. Seit 2019 ist er Dozent bei der Formitas Akademie. formitas.de

Themen
    Diesen Artikel teilen
    Anzeige
    Gratis Probeheft bestellen!