Zum Hauptinhalt springen
31.01.2022 | Interview: Ralf-Stefan Golinski

Nachhaltigkeitsverweigerer geraten in Erklärungsnot

Exklusivinterview mit Nachhaltigkeits-Pionier

Johannes Kreißig zählt zu den Pionieren des nachhaltigen Bauens in Deutschland. Als einer der Initiatoren war er an der Gründung der DGNB 2007 maßgeblich beteiligt und von Beginn an Mitglied im Präsidium des Vereins. Seit 2016 arbeitet er als Geschäftsführer der DGNB GmbH. Er verantwortet die Bereiche System, Akademie und Navigator und ist seit 2018 zusätzlich Geschäftsführender Vorstand des Non-Profit-Vereins. In diesem Exklusivinterview spricht er über die Herkulesaufgabe, den Gebäudebestand klimapositiv zu machen, und wie sich jeder bereits heute stärker dafür einbringen kann.


Premium - Inhalt für Newsletter-Abonnenten


Lieber Leser, dieser Artikel ist exklusiv für einen Zeitraum nur für Newsletter-Abonnenten lesbar. Falls Sie bereits unseren Newsletter abonniert haben, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung ein. Sollten Sie noch nicht unser Newsletter-Abonnement besitzen, können Sie dieses im nachfolgendem Formular anfordern.

  Ich möchte Abonnent werden



*Mit Sternchen markierte Felder sind pflicht
© Konstantin Gastmann
Autor

Johannes Kreißig war in 2007 Mitinitiator der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. und von Beginn an Mitglied im Präsidium des Vereins. Seit 2016 arbeitet er als Geschäftsführer der DGNB GmbH. Er verantwortet die Bereiche System, Akademie und Navigator und ist seit 2018 zusätzlich Geschäftsführender Vorstand des Non-Profit-Vereins. Nach seinem Master-Abschluss in Maschinenbau 1993 arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und ab 1998 als Leiter der Abteilung Life Cycle Engineering am Institut für Kunststoffprüfung (IKP) der Universität Stuttgart, bevor er 2001 geschäftsführender Gesellschafter der PE International AG wurde. Beim später zur thinkstep AG umfirmierten Unternehmen war er bis zu seinem Wechsel zur DGNB tätig, zuletzt als Director Business Development. Johannes Kreißig engagiert sich zudem in zahlreichen Gremien, etwa im Board of Directors des World Green Building Council oder als Mitglied im Sachverständigenrat des Instituts Bauen und Umwelt e. V. (IBU). (Bild: Konstantin Gastmann)
www.dgnb.de

Themen
    Diesen Artikel teilen
    Anzeige
    Gratis Probeheft bestellen!