Zum Hauptinhalt springen
16.11.2021 | Florian Danner

Green BIM – Green Deal

BIM und Nachhaltigkeit

Eine der größten CO2-Erzeuger ist die Bau- und Immobilienbranche. Auch wenn das Problem bekannt ist, gute Lösungen sind noch rar. Wo sollte beim Neubau oder der Sanierung von Immobilien angesetzt werden, um den CO2-Fußabdruck zu reduzieren?

Ein großer Teil der globalen CO2-Emissionen (39 Prozent) ergibt sich bereits durch Herstellung, Transport und Verwendung von Baumaterialien sowie durch den Gebäudebetrieb. Primär setzen Regulatorien bei der Verbesserung des Energieverbrauchs von Immobilien – also dem Gebäudebetrieb – an. Obwohl der Betrieb auch im Blick behalten werden muss, wird es erst richtig nachhaltig, wenn schon in der Planungsphase dem gesamten Lebenszyklus von Gebäuden – Errichtung, Betrieb und Rückbau – Aufmerksamkeit geschenkt wird.

„Graue Energie“, also materialgebundene CO2-Emissionen, nimmt rund 80 Prozent der Treibhausgase in der Betrachtung des Lebenszyklus eines energieoptimierten Objektes ein. Bau-Auftraggeber haben durch die Nutzung von BIM plötzlich die Mittel, alle relevanten Bauteilinformationen und spezifischen Kennwerte schon lange vor Baubeginn in einem digitalen Gebäudemodell abzubilden. Das gibt die Möglichkeit, rechtzeitig verlässliche Entscheidungen bezüglich zuvor formulierter Klimaziele zu treffen. So kann der CO2-Fußabdruck durch den Einsatz von Building Information Modelling reduziert werden.

Bild: M.O.O.CON

Erste Anwendungsbeispiele zeigen: Durch die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche entsteht großes Potenzial, um bereits in frühen Projektphasen die Weichen für den Climate Impact zu stellen. BIM macht es möglich, vielfältige Szenarien zu berechnen und zum rechten Zeitpunkt verlässliche Aussagen zur Verwendung kreislauffähiger und nachhaltiger Ressourcen zu machen, die wieder rückgebaut und wiederverwertet werden können. Neben der großen Chance für Bau-Auftraggeber ist das auch absolut erforderlich, um die EU-Klimaziele zu erreichen. In Zukunft wird es mit der EU-Taxonomie-Verordnung nicht nur aus Klima- und Umweltschutzgründen sondern auch aus kaufmännischer Sicht wesentlich sein, nachhaltig zu bauen.

BIM muss Teil von Informationsstrategie und Big-Data sein

Es braucht, neben einer detaillierten Informationsstrategie, auch eine abgeleitete BIM-Strategie und eine darauf abgestimmte Systemlandschaft. Dies sichert die Bereitstellung der richtigen Daten – nicht nur für Planung und Errichtung, sondern vor allem auch für einen effizienten, nachhaltigen Betrieb, Umnutzungen und schließlich den Rückbau. Dadurch werden die relevanten Daten „auf Knopfdruck“ bereitgestellt und auch die notwendigen Daten für ESG-Themen, Öko-Bilanzierungen oder Zertifizierungen umfassend abgedeckt. Durch diese Transparenz und Aufbereitung der Daten wird in jedem Projekt sichergestellt, dass keine Schritte getan werden, die nicht der Nachhaltigkeit dienen würden.

Es bedarf ausführlicher Informationen und Daten, um Immobilien nachhaltig – in Hinblick auf weitsichtige, ressourcenschonende und effiziente Prozesse – betreiben zu können und Flächen und Services dem Kerngeschäft bereitzustellen. Nur eine komplette, strukturierte und verknüpfte Dokumentation schafft die Informationen, die in einem zukunftsgerichteten Betrieb notwendig sind. Die Zeiten von Bauchgefühl und blindem Vertrauen sind längst vorbei. Ohne BIM ein nachhaltiger Betrieb? Vorstellbar, aber in der Praxis oft mühsam umzusetzen und mit Risiken behaftet. Warum den steinigen Weg wählen, wenn es Methoden gibt, diese Problematiken zu lösen. Zur adäquaten Anwendung von BIM und der Integration in Planung, Errichtung und Betrieb ein klares „Ja“.

© Elnur/stock.adobe.com
Autor

Florian Danner ist Partner und Manager bei M.O.O.CON und verantwortlich für das Geschäftsfeld Prozessoptimierung. Nach seinem erfolgreichen Abschluss der Fachhochschule Kufstein Tirol mit dem Schwerpunkt Facility Management war er zunächst Berater bei Ernst & Young Real Estate. Seit Dezember 2012 ist er auch Mitglied der Royal Institution of Chartered Surveyors. (Autorenbild: M.O.O.CON) moo-con.com

Kommentare
  • Keine Kommentare
Diesen Artikel teilen
Anzeige
botMessage_toctoc_comments_9210
Gratis Probeheft bestellen!