Zum Hauptinhalt springen
07.08.2019 | Ulrich Hartmann

God save the DIN

DIN SPEC 91391 „Gemeinsame Datenumgebungen für BIM-Projekte”

Die Briten mögen skurril sein, doch in der BIM-Normung sind sie Kontinentaleuropa weit voraus. Allmählich wird das auch in Staaten diesseits des Ärmelkanals begriffen – das zarte Pflänzchen „Zusammenarbeit“ beginnt zu gedeihen.

Premium - Inhalt


Dieser Artikel ist nur für Build-Ing. Abonnenten lesbar. Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich

Build-Ing Digital.

Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.
© Ulrich Hartmann
Autor

Dipl.-Ing. Ulrich Hartmann studierte Bauingenieurwesen/Bauinformatik an der TU Berlin. Er arbeitete u. a. an der TU Berlin, im Nemetschek Forschungsteam und an der Universität Karlsruhe (KIT). Seit 2014 ist er Product Management BIM Expert bei ORACLE Construction & Engineering Global Business Unit. Ulrich Hartmann ist in mehreren Gremien für die BIM-Normung aktiv: Arbeitsgruppen VDI 2552 Blatt 5 „Datenmanagement“, 6 „Bauherrenseitige Implementierung und FM“, 7 „Prozesse“ (stellv. Leitung), 10 „AIA und BAP“, 11 „Informationsaustauschanforderungen“, DIN SPEC 91391 „Gemeinsame Datenumgebungen (CDE) für BIM Projekte“ (Leitung), CEN WG2 “Exchange Information“. oracle.com

Themen
    Kommentare
    • Keine Kommentare
    Diesen Artikel teilen
    Anzeige
    botMessage_toctoc_comments_9210
    Gratis Probeheft bestellen!