Zum Hauptinhalt springen
fileadmin/uploads/Bilder/Fachartikel/2023/4/3297426-100_dpi_rgb.jpg
04.12.2023 | Falk Wagner, Caris Flatten

Der Zeit voraus mit konsequenter Datenaggregation

BIM ermöglicht das Sammeln unterschiedlicher Bauprozess-Daten. Aggregiert ein Unternehmen diese aus einer Vielzahl an Projekten und vereinheitlicht sie auf einer gemeinsamen Qualitätsebene, lassen sich daraus Analysen und Vorhersagen entwickeln. In Kombination mit KI können nie geahnte Ergebnisse erzielt werden.


Premium - Inhalt für Newsletter-Abonnenten


Lieber Leser, dieser Artikel ist exklusiv für einen Zeitraum nur für Newsletter-Abonnenten lesbar. Falls Sie bereits unseren Newsletter abonniert haben, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung ein. Sollten Sie noch nicht unser Newsletter-Abonnement besitzen, können Sie dieses im nachfolgendem Formular anfordern.

  Ich möchte Abonnent werden



*Mit Sternchen markierte Felder sind pflicht
Autoren

Falk Wagner leitet den Bereich Digitale Transformation bei der Formitas AG. Als ausgebildeter Architekt (RWTH Aachen) verbindet er die Welten der Digitalisierung und Architektur, um Unternehmen und Menschen bei ihrem technologischen und kulturellen Wandel zu begleiten. Seine Passion ist es, die digitale Welt für alle nutzbar zu machen.
formitas.de


Caris Flatten (M.Sc. Wirtschaftsingenieur, RWTH) entwickelt seit 2010 bei der Formitas AG ganzheitliche digitale System- und Business-Intelligence-Lösungen. Heute leitet er als Digital Engineer den Bereich Digital Transformation Advancement und widmet sich zunehmend auch KI-Eigenentwicklungen.
formitas.de

Themen
    Diesen Artikel teilen
    Anzeige
    Gratis Probeheft bestellen!