Zum Hauptinhalt springen
fileadmin/uploads/Bilder/Fachartikel/2022/6/3225343-100_dpi_rgb.jpg
16.11.2022 | Timothy Dombrowski

BIM-Implementierung in bestehende IT-Infrastruktur

Noch immer stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, BuildingInformation Modeling in ihre über Jahre gewachsene IT-Infrastruktur zu implementieren. Zielsetzung ist es, lebenszyklus-übergreifend einen Mehrwert aus den gewonnenen Daten zu generieren.

 

Zu den größten Problematiken, die durch die zusammengewachsene Infrastruktur entstehen, zählen die Integration neuer Systeme und der reibungslose Datenaustausch zwischen den Systemen. Schließlich soll sichergestellt werden, dass der Mehrwert, der durch BIM erreicht wurde, auch in späteren Phasen barrierefrei zur Verfügung steht.


Premium - Inhalt für Newsletter-Abonnenten


Lieber Leser, dieser Artikel ist exklusiv für einen Zeitraum nur für Newsletter-Abonnenten lesbar. Falls Sie bereits unseren Newsletter abonniert haben, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung ein. Sollten Sie noch nicht unser Newsletter-Abonnement besitzen, können Sie dieses im nachfolgendem Formular anfordern.

  Ich möchte Abonnent werden



*Mit Sternchen markierte Felder sind pflicht
© Sana-Medizintechnisches Servicezentrum GmbH
Autor

Timothy Ken Dombrowski ist Projektmanager bei der Sana MTSZ GmbH für den Fachbereich BIM im medizintechnischen Bereich.

 

Themen
    Diesen Artikel teilen
    Anzeige
    Gratis Probeheft bestellen!