Zum Hauptinhalt springen

Innovative Datenerfassung
Archibus und Navvis: BIM in 3D

IndoorViewer von Navvis und CAFM-System von Archibus visualisieren die Datenerfassung in 3D ohne zusätzliche BIM-Software.

Bisher standen relevante Gebäudedaten für die Objektbetreuung und Liegenschaftsverwaltung im Soll-Zustand („as planed“) zur Verfügung. Mit der Integration beider Technologien wird nun der Ist-Zustand („as built“) dargestellt.

„Die Integration der 3D-Visualisierungssoftware IndoorViewer von NavVis und unseres CAFM-Systems mittels der Schnittstellen-Technologie von Büren & Partner führt zu entscheidenden Vorteilen für die Verantwortlichen im Gebäudebetrieb und  insbesondere auch für die Anwender gegenüber den herkömmlichen Methoden bei der Erfassung und dem Management digitaler Daten“, erklärt Christian Kaiser, Director Project Management beim ARCHIBUS Solutions Center Germany.

„Der Zugriff auf Gebäude und Objekte ist nun im Google-Street-View-Stil und in 3D möglich. Das führt nicht nur zu einer sehr detaillierten Visualisierung. Vielmehr können hier auch jene Anwender das Gebäudemodell bearbeiten, die nicht mit CAD-Software vertraut sind. Auch sie können das virtuelle Gebäudemodell nutzen und aktualisieren. Für die beteiligten Unternehmen bedeutet das eine erhebliche Effizienzsteigerung in ihrem Facility Management“, so Kaiser weiter.

Die Erfassung und 3D-Visualisierung mittels NavVis IndoorViewer wird über eine Archibus-Schnittstelle ermöglicht, die Büren & Partner Software-Design exklusiv für die Integration entwickelten. Über die neue Oberfläche lassen sich Objekte einfach identifizieren und visualisieren. Ein wechselseitiger Informationsaustausch gestattet dem Anwender, sich beliebige Informationen technischer Objekte direkt im IndoorViewer anzeigen zu lassen und zu bearbeiten. Prozesse werden über ein Ticketsystem oder die Anzeige von Arbeitsaufträgen zum gewählten Objekt in der CAFM-Software angestoßen.

Ähnlich wie bei Google Streetview, wo die User im Freien von einem Punkt zum anderen geführt werden, bietet die Software eine solche Funktion über die Navigation im IndoorViewer für Gebäude an. Techniker lassen sich so zum gesuchten Objekt oder Mitarbeiter und Besucher zu einem gebuchten Besprechungsraum führen.

Ein M3-Trolley von NavVis ermöglicht den virtuellen Rundgang in Schrittgeschwindigkeit. Er erfasst gleichzeitig Punktwolken, die Messungen in den jeweiligen Panoramabildern mit hoher Genauigkeit vornehmen. So kann der Ist-Zustand der Gebäude und seiner Anlagen erfasst werden, was mit klassischen BIM-Modellen bisher nicht möglich war.

Diesen Artikel teilen
Anzeige
Gratis Probeheft bestellen!