Zum Hauptinhalt springen
fileadmin/uploads/Bilder/Fachartikel/2024/1/3318488-100_dpi_rgb.jpg
15.02.2024 | Thomas Kirmayr

KI im Bauwesen: Was erwartet uns in 2024?

Obwohl KI längst Prozesse in der Wertschöpfungskette Bau unterstützt, avanciert sie jetzt zu einem zentralen Thema. Was aber bedeutet die aktuelle Dynamik gerade für KMU? Ralf-Stefan Golinski sprach dazu mit dem Konsortialführer des Mittelstand-Digital Zentrums Bau und Leiter der Fraunhofer-Allianz Bau und der Abteilung Geschäftsfeldentwicklung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik, Thomas Kirmayr.


Premium - Inhalt für Newsletter-Abonnenten


Lieber Leser, dieser Artikel ist exklusiv für einen Zeitraum nur für Newsletter-Abonnenten lesbar. Falls Sie bereits unseren Newsletter abonniert haben, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung ein. Sollten Sie noch nicht unser Newsletter-Abonnement besitzen, können Sie dieses im nachfolgendem Formular anfordern.

  Ich möchte Abonnent werden



*Mit Sternchen markierte Felder sind pflicht
© Volkmar Otto
Autor

Thomas Kirmayr ist Konsortialführer des Mittelstand-Digital Zentrums Bau und Ansprechpartner des Themenbereiches Digitales Facility Management. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen (TH Rosenheim), absolvierte einen Executive MBA (RWTH Aachen, Universität St. Gallen) und war in unterschiedlichen Positionen in der Bauforschung und der Geschäftsführung mittelständischer Unternehmen tätig. Seine Themenschwerpunkte sind Digitalisierung und Prozessmanagement.
Aktuell ist er Leiter der Fraunhofer-Allianz Bau sowie der Abteilung Geschäftsfeldentwicklung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik. Er ist im wissenschaftlichen Beirat der RKW, des CAFM-Ring e.V., der SBIF-Forschungsstiftung, der Domäne Planen, Bauen, Betreiben im GAIA-X Hub Deutschland sowie im Board des International Council for Research and Innovation in Building and Construction. Auch ist er Jurymitglied der GREEN-BIM Awards der BIM-TAGE Deutschland.

Themen
Diesen Artikel teilen
Anzeige
Gratis Probeheft bestellen!