Zum Hauptinhalt springen
31.05.2021 | Interview: Tim Westphal

„Ein BAP ist nicht in Stein gemeißelt“

Architekten im Interview

Kerstin Hausknecht, Co-Geschäftsführerin der AEC3 GmbH, spricht im Interview über AIA, BAP und das erweiterte Aufgabenfeld der Architekten im Zeichen von BIM.

Premium - Inhalt für Newsletter-Abonnenten


Lieber Leser, dieser Artikel ist exklusiv für einen Zeitraum nur für Newsletter-Abonnenten lesbar. Falls Sie bereits unseren Newsletter abonniert haben, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung ein. Sollten Sie noch nicht unser Newsletter-Abonnement besitzen, können Sie dieses im nachfolgendem Formular anfordern.

  Ich möchte Abonnent werden



*Mit Sternchen markierte Felder sind pflicht
© Kai Neunert, München
Autor

Kerstin Hausknecht verantwortet gemeinsam mit Thomas Liebich die Geschäftsführung der AEC3 GmbH, München. Die ausgebildete Architektin ist seit vielen Jahren erfolgreich in der BIM-Beratung, im Coaching und in der Entwicklung übergreifender BIM-Strategien tätig. Sie ist in verschiedene Forschungsprojekte eingebunden und unterstützt zahlreiche Kunden bei der Erstellung und Anpassung individueller AIA und BAP – unter anderem mit ihrer BIM-Plattform bimq.de. (Bild: Kai Neunert, München)

    Kommentare
    • Keine Kommentare
    Diesen Artikel teilen
    Anzeige
    botMessage_toctoc_comments_9210
    Gratis Probeheft bestellen!