Zum Hauptinhalt springen
Premium-Inhalt

Zum Stand der Digitalisierung in deutschen Tiefbau-Planungs-Büros

Studie
Eine umfragegestützte Untersuchung zum Stand der Digitalisierung in deutschen Tiefbau-Planungsbüros und die sich daraus ergebene Einflüsse von digitalen Prozessen auf die Leistungsbilder der HOAI.
  Julius Heinemann, Martin Wogan, Albrecht Vaatz  |     16.11.2022  |   weiter lesen

„Jetzt greift die Initiative des Bundes“

Stefanie Radek leitet das Kompetenznetzwerk BIM beim Gebäudemanagement Schleswig-Holstein (GMSH) und wirkt bei der Umsetzung des Masterplan BIM als Multiplikatorin mit. Als Insiderin berichtet sie von den Herausforderungen speziell der öffentlichen Verwaltung – und über die gezielten Maßnahmen von Bund und Ländern zur Verbreitung von BIM. Schon als der Stufenplan für das digitale Planen, Bauen und Betreiben vom Bundesverkehrsministerium im Herbst 2015 veröffentlicht wurde, waren wir mitten in der digitalen Transformation des Bauwesens und damit auch der öffentlichen Verwaltungen. Wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung seither?
  Stefanie Radek  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Wie das Silodenken aufbricht

Mit den steigenden Anforderungen durch Technik, Vernetzung oder Energieeffizienz wächst die Komplexität in Planungsprojekten. Die Einbindung von Planungsteams über geografische Grenzen hinaus ist in vielen Projekten angekommen – und stellt bisherige Infrastrukturen immer wieder auf die Probe. Bis heute dominieren Projektteams mit firmeneigenen Servern die Arbeitswelt, wobei eben diese Infrastruktur eine Barriere darstellt. Denn die BIM-Methode erfordert auch zwischen den beteiligten Firmen eine möglichst enge Zusammenarbeit.
  Sebastian Inhofer, Maksim König  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

BIM-basierte Fabrikplanung

Das komplexe System Fabrik vereint eine Vielzahl an Fachdisziplinen, die nach wie vor isoliert planen. Ein Baustein für die Zusammenführung der Bereiche zu einem interdisziplinären Planungssystem kann die BIM-Methode sein. So kann die zunehmende Komplexität beherrscht werden. Ausgangssituation Die Produktionswirtschaft erfährt eine immer stärker werdende Dynamik am Markt. Die Herausforderungen sind äußerst komplex und bedingen Anpassungen von Produktionssystemen und insbesondere eine ganzheitliche Betrachtung des Systems Fabrik.
  Lisa Lenz, Julian Graefenstein, Alexandra Nestorowicz, Kai Weist  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

BIM für zirkuläre Wertschöpfung

Eine Intensivierung der zirkulären Wertschöpfung im Bauwesen ist evident. Für die Realisierung ist das Potenzial von BIM erheblich, wenn die Auftraggeber-Informationsanforderungen besser ausgerichtet sind. Ein neues Forschungsprojekt fokussiert die Zusammenhänge.
  Henriette Strotmann, Sabine Flamme, Carsten Bäcker  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

Geht das nicht schneller?

In Finnland oder Norwegen sind BIM-basierte Antragsprüfungen längst Alltag. In Singapur brauchen Baugenehmigungen nicht einmal einem Monat. Deutschland macht Fortschritte. Und Wien kombiniert BIM-Methode, KI und Augmented Reality (AR) zu einem digitalen Genehmigungsverfahren.
  Tim Westphal  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

Nachhaltigkeit und Bauqualität vereint

Holz als Baumaterial verbessert die Ökobilanz. In Hybridbauweise vereint es seine Stärken mit denen von Beton und Stahl. So entstehen selbst mehrstöckige Gebäude mit vorgefertigten Bauteilen schnell und wirtschaftlich. Entscheidend aber sind die Anschlüsse zwischen Beton- und Holzelementen.
  Caroline Wolf, Martin Bausch, Christoffer Walcher  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

Eine digitale Brücke schlagen

Die Digitalisierung in Planungsprozessen ist weit vorangeschritten. Doch in der frühen Modellentwicklung gibt es erhebliches Optimierungspotenzial zwischen Bedarfsplanung und ersten Entwurfsmodellen. Wie eine durchgängige Modellentwicklung in der frühen Planungsphase besser gestaltet werden kann, beschreibt dieser Artikel.
  Christian Waluga, Peter Hollenbeck  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

Für Nachhaltigkeit

Die Kreislaufwirtschaft ist angesichts der Endlichkeit der Ressourcen unseres Planeten unverzichtbar. Im Bau hilft BIM für mehr Nachhaltigkeit – beide haben einen gemeinsamen Nenner: Sie basieren auf einer integralen Planung, die Gebäude ganzheitlich betrachtet.
  Roland Pawlitschko  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

BIM für ein Strahlenklinikum

Es gibt verschiedene Bauaufgaben, bei denen BIM kaum mehr wegzudenken ist – gerade bei hochtechnisierten Gebäuden. Dabei können entwerfende Architekturbüros wieder mehr zum wesentlichen Projektsteuerer in Planung und Bauprozess werden. Das Klinikum der Landeshauptstadt Stuttgart umfasst auf seinem ausgedehnten Gelände eine Vielzahl von Fachkliniken und Spezialabteilungen. Nahe der Innenstadt, südwestlich des Stuttgarter Hauptbahnhofs gelegen, entsteht aktuell am Hegelplatz mit dem Neubau des Stuttgart Cancer Center – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl ein wichtiger Meilenstein bei der Neustrukturierung des städtischen Klinikums.
  Stefan Kaufmann  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

Roboter packen mit an

Robotik und digitale Tools helfen, die Effizienz und Ressourcenplanung in der Bauindustrie zu optimieren. Dabei wird ein Teil der Baustelle in die Werkhalle verlagert und die Fertigung digitalisiert.
  Michael Kremer  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

Der digitale Bauprozess am Anwendungsfall Statik

Die Bedeutung von BIM und digitalen Bauprozessen haben in den letzten Jahren zugenommen. Immer mehr entwickelt sich BIM von einer digitalen Planungsmethode zu einem den ganzen Lebenszyklus des Objektes durchdringenden, digitalen Managementtool von Informationen.
  Karina Breitwieser, Mario Kubista, Dominik Pusch  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

CIM versus CDE

Dieses Forschungsprojekt befasste sich mit der Relevanz von BIM im Facility-Management (BIM2FM). Dabei wurde auch ein Campus Informations- und Managementsystemmit Common Data-Environment verglichen –mit überraschenden Erkenntnissen.
  Alexander Malkwitz, Ayham Kemand, Martin Piechullik  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

BIM-Implementierung in bestehende IT-Infrastruktur

Noch immer stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, BuildingInformation Modeling in ihre über Jahre gewachsene IT-Infrastruktur zu implementieren. Zielsetzung ist es, lebenszyklus-übergreifend einen Mehrwert aus den gewonnenen Daten zu generieren.
  Timothy Dombrowski  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Premium-Inhalt

Defizite bei der BIM-Implementierung

Von einer flächendeckenden Einführung von BIM einhergehend mit einer entsprechenden Anpassung der HOAI-Honorarsatzstruktur scheint der Tiefbau in Deutschland noch ein Stück weit entfernt zu sein. Das zumindest ist das Ergebnis einer nicht repräsentativen Umfrage des Instituts für Baubetrieb und Baumanagement der Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit dem Institut für Bauinformatik der TU Dresden. Mit dem Ziel, einen Überblick zum Stand der Digitalisierung in deutschen Tiefbau-Planungsbüros zu bekommen, die Auswirkungen auf die Honorarsätze der einzelnen Leistungsbilder der Objektplanung aufzuzeigen und diese im Anschluss in einem beispielhaften Konzept darzustellen, wurde 2020 eine umfragegestützte Untersuchung im Rahmen einer Masterarbeit angefertigt.
  Wolfgang Deil  |     16.11.2022  |   weiter lesen

Gratis Probeheft bestellen!